Biografie

1958 geboren in Zürich
1982 Dipl. Masch. Ing. ETHZ
seit 1984 Arbeit als Verfahrens- und Energieingenieur
seit 1999 Arbeit als Künstler
Ausstellungen
2017 Frisch, kabinett visarte in Zürich
2016 Kunst im Dolder Bad, Zürich -> Video
2016 Schnelllebigkeit, Kunstkammer AZB in Schlieren
2015-17 Skulptur in Schlieren
2015 popup, kabinett visarte in Zürich
2014/15 Espace d'une Sculpture, Parc de Montbenon in Lausanne
2013/14/15 Kunstkammer AZB in Schlieren
2007/11 Kunstszene Zürich
2011 Skulpturen-Symposium, Winterthur/Weiertal
2010 Im Laufe der Zeit, Kulturfabrik in Wetzikon
2010 AZB for ever, Helmhaus in Zürich
2009 Skulptura 09 in Glarus
2008 Skulpturenpfad in Fällanden
2005/6/7/8 Tagesschau in Wetzikon
2007 VorORT, Villa am Aabach in Uster
2007 Wohga in Wetzikon
2006 Kleinstformat in Uster
2006 Achema in Frankfurt am Main
2003 Ernst Basler + Partner AG in Zürich
2000 Kunstfenster, Kulturtage in Wetzikon
Kunst im Aussenraum / Studien / Mitgliedschaften
2015 Mitglied visarte
2014 Am Meer: Brunnen in Wetzikon, Projektwettbewerb
2014 Entwicklung: Hauszeichen, Ärztehaus in Wetzikon
2013 Knetarme: Skulptur im Eingangsbereich, List AG in Arisdorf
2012 Die Hälfte: Skulptur vor Haupteingang, Sonnweid AG in Wetzikon
2010 Quetschmühle: Hauszeichen, MFH in Zürich-Höngg
2000-2008    Aufwertung Jean Hotz-Denkmal in Nänikon, Projektbegleitung
2007 Innovation: Steinrelief im Eingangsbereich, Jossi AG in Islikon
2007 Mitglied AZB Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer
2001 Gestaltung von 16 Verkehrskreiseln in Wetzikon, Studienauftrag
Bibliografie
2011 Maja von Meiss, Kathrin Frauenfelder, Skulpturen Symposium Winterthur, Ausstellungskatalog
2010 Jürg Altherr, Kathrin Frauenfelder, Simon Maurer, AZB for ever. Die Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer als Organismus. Ausstellungskatalog Helmhaus Zürich
2009 Werner Dobler, Cäsar Dobler, Andrea Trümpy, Skulptura Glarus 09, Ausstellungskatalog
2008 Heinz Schmid, Hans-Peter Ege, Kathrin Frauenfelder, Skulpturenpfad Fällanden, Ausstellungskatalog
Energieplanung und Verfahrenstechnik
seit 1989 Zahlreiche Energiekonzepte in der Schweiz, Deutschland, Luxemburg und Finnland für Schulen, Wohnbauten, Verwaltungsgebäude, Einkaufszentren, Industriebauten, Flugzeughangars, Spitäler und Hallenbäder. Die Konzepte beinhalten Benutzerkomfort, Tageslichtnutzung, Gebäudetechnik und Bauökologie.
1997-2001 Fernwärme in Rumänien: Sanierungskonzepte und Projekte für zwei Städte
1985-1989 Betreuung Fachstelle Filtration und Trocknung bei Novartis AG Basel. Entwicklung und Patent für ein neues Waschverfahren für Filterkuchen. Diverse Verfahrensentwicklungen.